Klettern im Südlichen Frankenjura

Römerwand

100 Meter hoch, kompakter grauer bis schneeweißer Kalk, grenzenlose Exponiertheit.
Lange fristete die Römerwand ein Schattendasein. Zu komplizierter Zustieg, schlechte Haken und überhaupt nicht mit dem Auto erreichbar.
Das sollte sich ändern. Ab 1997 erschlossen eine Reihe Regensburger Kletterer, allen voran Tom Lindner, einige der besten Linien des Frankenjura und wohl ohne Übertreibung ganz Deutschlands.