Klettern im Südlichen Frankenjura

Sie sind hier:  >>> Konstein 

Burgstein

Beinahe in jedem Altmühltalprospekt findet man das Bild dieser eindrucksvollen Felsformation. Aus dem ebenen Wiesengrund ragt unvermittelt ein 50 Meter hoher senkrechter Turm.
Der Burgstein, nahe der Ortschaft Dollnstein, zählt dann auch zu den beliebtesten Kletterfelsen im Naturpark Altmühltal. Vor allem Liebhaber klassischer Routen im Grad 4 bis 7 kommen hier voll auf ihre Kosten. Durch den ausgesprochen bequemen Zustieg (Radwanderweg, geteert) eignet sich der Burgstein auch ideal für einen Familienausflug.

 


 

1 Via Martina: 7, a1

2 Seven up: 7+
[J. Gmeiner, ‘95]

3 Westverschneidung: 4+

4 Variante: 5

5 Mainkante: 6+
Mit Dachvariante 7.

6 Dolomitweg: 5+

7 Danziger Weg: 7

8 Pfeilerweg: 6+

9 Unterer Teil Mainkante: 6+

10 Eichstätter Weg: 6

11 Flippervariante: 6+
Leicht geneigte Platte mit schwerem Einstieg.

12 Weg der Jugend: 7+
Lange und gut gesicherte Ausdauerkletterei. Super!

13 Linksschleife: 7

14 Over the top: 8
Kleingiffiger Einstieg.

15 Neuer Pfeilerweg: 7
Anstrengende Kletterei an Rissspuren. 
16 Vertikale: 9-
Feingiffige Plattenkletterei an z.T. künstlichen Griffen.

17 Ausstiegsvariante: 7+

18 Kalte Analyse: 7
Auch bekannt unter Frischmann-Ged. Weg. Problematisch gesicherte Wandkletterei. Sehr eindrucksvoll.

19 Schulze Ged. Weg: 6-
In direkter Linienführung 6+. Großartige 40m Rissverschneidung. Leider schon arg abgespeckt.

20 Südwand: 7

21 Eingebung: 9-
Crux der kleine Überhang. [M. Füchsle]

22 Bruder Leichtfuß: 9-

23 Oldtimer: 6+
Sehr steile Kantenkletterei; anstrengend!

24 Emporweg: 6
Der Klassiker. Crux die steile Einstiegswand.

25 Oldtimer oberer Teil: 7
Sieht recht wild aus.

26 Wand: 7+

27 Dir. Ausstieg zum Emporweg: 6

28 Rechte Kante: 6+
 

 

Zurück Weiter